Eins meiner ersten Shirts

Puh, das war vor ein paar Wochen. Vorher habe ich ausschliesslich Taschen und Co genäht. An Kleidung habe ich mich nie ran gewagt. Ich stehe mit Jersey auf Kriegsfuss. Auch heute noch oft immer.

Alle wissen schon, wenn ich was mit Jersey nähe – ich fluche doppelt so viel wie sonst beim Nähen. Nun ja, egal – ich schweife ab.

Ich habe also ein Shirt genäht. Das Schnittmuster ist “Leo” von PattyDoo – einer meiner Lieblingsblogs. Ihre Nähvideos sind für so Vollanfänger für mich absolut toll. Sie kann das so prima erklären – man kann sie gut verstehen und überhaupt finde ich Videos immer viel besser als Schrift Anleitungen. Bei mir dauert das zuschneiden ja immer fast länger als das eigentliche nähen (wenn ich die Auftrennarbeiten mal abziehe). Also habe ich brav zugeschnitten. Nachdem ich dabei sonst immer eher “schlampig” bin, habe ich mir da Mühe gegeben. Und es hat sich gelohnt. Denn es war dann letztendlcih wirklich richtig fix zusammen genäht und es passt auch!

Das Shirt habe ich allerdings etwas abgewandelt und anstatt eines langen Armes einen 3/4 Arm genäht. Ja, aber das war beabsichtigt :-)

Mittlerweile mache ich Shirts sehr gern. Sie sind wirklich relativ schnell zusammen geschustert (wenn man nicht so doof ist wie ich und die Autos hinterher auf dem Kopf stehen *g*) und die Kinder freuen sich immer sehr darüber. Auch wenn das auf diesem Tragefoto nicht so ausschaut. Er hatte was anderes vor und ich habe ihn quasi genötigt, es schnell einmal anzuziehen. Sein Augenrollen könnt ihr euch ja vorstellen. Ja, so ist er – das Mittelkind! Immer diese nervigen Mamas… Man beachte übrigens Trudis Arm im Hintergrund. Sie schleicht sich immer auf alle Fotos

 

Nochmal zusammen gefasst: Schnittmuster von Pattydoo und Stoff ist Jersey von Stoff & Stil Lübeck. 11,95 Euro pro Meter. Gebraucht habe ich hier etwa 0,5 Meter. War also ein günstiges “jeden Tag” Shirt!

 

IMG_2392 IMG_2393

Hinterlasse eine Antwort